DIE HEILENDE MACHT DER ZÄRTLICHKEIT

Das Zarte, das Sanfte, das Feine wird oft belächelt und verkannt. Und doch wohnt ihm eine Kraft inne, die uns gerade in herausfordernden Wandlungszeiten den nötigen Schutz und Heilung bietet. Genau wie die Freude ist die Zärtlichkeit eine Qualität des Herzens - die Sprache der bedingungslosen Liebe. Kannst du das Zarte in deiner Umgebung erkennen, kannst du das Zarte in dir zum Ausdruck bringen, bist du sanft und liebevoll zu dir? Dann bist du auch in der Lage, wann immer du möchtest, deine Schwingung anzuheben. Wenn du in der Freude bist, kannst du nicht in der Angst sein. Wenn du in der Liebe bist, kannst du nicht in Hass und Aggression sein. Wenn du zärtlich bist, kannst du nicht grob und brutal sein. Du schwingst sehr fein und hoch. Damit gibst du deinem Körper die Möglichkeit, sich zu regenerieren. Wenn du den Zustand der liebevollen und zarten Schwingung in dir stabilisieren kannst, wirst du sogar vollständig genesen und vor Krankheiten und Angriffen geschützt sein.

Doch wie kommen wir in Kontakt mit der Zärtlichkeit, wenn wir gerade vollkommen verzweifelt sind, vielleicht nie Zärtlichkeit und Wärme erfahren haben und jeglichen Glauben an Liebe, Nähe und Geborgenheit verloren haben?  

 

Es gibt ganz verschiedene Wege, um mit der Zärtlichkeit wieder in Kontakt zu treten. Der für mich einfachste und direkte Weg führt über das Naturreich. Sehne ich mich nach der bedingungslosen Annahme, nach Geborgenheit, Wertschätzung und liebevollem Austausch, so beginnt der Weg dorthin immer bei uns selbst. Da bei vielen von uns im Laufe der langen und tiefen Erfahrungen in der Welt der Trennung, in dem Spiel von Angst, Leid und Schmerz, das Herz verschlossen und von dicken Mauern geschützt ist, kann uns das Naturreich ein liebevoller Türöffner sein. Die Natur nimmt uns bedingungslos an, diskutiert und urteilt nicht, sondern ist einfach da - mit seiner unbeschreiblichen Schönheit, Offenheit und eben auch Zärtlichkeit.

 

                                   

 

 

Wenn du magst, können wir jetzt gleich einen kleinen Spaziergang zusammen machen :-)

Suche dir einen Ort - ein stilles Plätzchen, wo du dich wohlfühlst und dich öffnen kannst. Manchmal sind auch dein Balkon oder deine Blumen und Pflanzen zu Hause für den Einstieg geeignet - doch ideal ist die Verbindung mit der Urkraft der Natur.

Schließe deine Augen, atme mehrmals tief durch und lass dich fallen. Spüre dich und lausche. Sitze oder liege einfach still und lass die Bilder, Gedanken und Emotionen in dir vorbeiziehen. Hafte nicht an, sei vollständig bei dir. Sobald es in deinem Inneren ruhig geworden ist, öffne deine Augen und beobachte, lausche und schwinge dich in das Naturgeschehen ein.

Vielleicht gibt es etwas in deiner unmittelbaren Nähe, was deine Aufmerksamkeit auf sich zieht. Vielleicht ist es Baum, ein Berg, ein Vogel, ein Strauch, ein Stein oder eine Blüte... Was auch immer dich gerade ruft, möchte sich mit dir verbinden. Spüre in dein Herz, ob du bereit für eine Verbindung bist und wenn ja, lass dich dann vollständig darauf ein. 

 

Das Zarte, Sanfte und Feine ist in allen Wesen enthalten. Sehr direkt präsentieren uns die Blüten diese göttliche Qualität. Wir finden sie an Bäumen, Sträuchern, Kräutern, Blumen. Zu jeder Jahreszeit liebkost uns die Schöpfung mit ihrer Schönheit und Zärtlichkeit. Betrachte diese wundervolle Blüte mit deinem Herzen. Erlaube dir, diese göttliche Erscheinung zu bestaunen. Nimm die Leuchtkraft wahr, ihre Form, ihre Farben und ihren Duft. Beobachte den Wind, der die Blüte sanft wiegt. Fühle die Verbindung der Blüte zur Pflanze. Fühle die Verbindung zur Erde und zum Kosmos und gebe dich all dem hin. Erkenne die unbeschreibliche Ruhe und Harmonie, die sie ausströmt und verbinde dich über dein Herz mit ihr. Lass dich fallen und erlaube dir, dein Herz vollkommen zu öffnen. Erlaube dir zu weinen, erlaube dir, alles was dich bedrückt, abfließen zu lassen. Erkennst du die Schönheit und Zartheit der Blüte? Das bist DU. Es ist deine Schönheit, Zartheit und Harmonie, die du durch die Blüte gespiegelt bekommst. Es ist die allumfassende Liebe, die sich in der innigen Verbindung, die ihr zueinader aufgebaut habt, zum Ausdruck bringt. Atme die Schwingung ein und genieße sie zutiefst mit all deinen Zellen, mit all deinen Sinnen, mit all deinem Sein. Werde zu der Blüte selbst. Sei die Zartheit, das Sanfte und Feine und verankere es tief in deinem Inneren. 

 

Wann immer du möchtest, kannst du aus der tiefen Liebe und Dankbarkeit dem Leben gegenüber in Kontakt mit der Zärtlichkeit treten - der Zärtlichkeit in dir, der Zärtlichkeit im Naturreich, der Zärtlichkeit in der gesamten Schöpfung. Dein Sehen und Fühlen wird sich verändern und immer häufiger spürst du ein Gefühl der süßen Wärme, ähnlich einem Nektar, aus deinem Herzen aufsteigen. Es ist so unbeschreiblich schön, dass Tränen der Dankbarkeit und Glückseligkeit, Tore zu einem neuen Dasein öffnen. Beschenke dich und deine Welt mit dieser wunderschönen Schwingung und genieße diesen Segen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Du bist immer mit der Zärtlichkeit verbunden.

Lass dich nicht von den polaren Ereignissen im Außen manipulieren.

Bleib bei dir, in deinem Herzen.

In deinem Inneren findest du alle Werkzeuge, all das Wissen und die Heilung, die du jetzt benötigst.

Vertraue dir und gehe mutig deinen Weg.

Halte die Verbindung zu deinem Herzen, bewahre dir die Zartheit und Schönheit und

dehne sie in all deine Körper und in dein Umfeld aus und

du wirst immer beschützt und versorgt sein.

Nutze die heilende Kraft der Zärtlichkeit und teile sie mit jenen, die dafür offen sind.

 

 

 

Alles Liebe !

Denise